Hans Hekler Lauterbach

friends2titel (8K)
anita spina
Anita in 1992 in Baden Baden
Meet Anita Spina, my former partner and friend at AATG.
She organized the study travel programs for the American students who came to Germany to get to know the country, the people and the culture.
Through the 1980s and 1990s we met every year at the PAD conference.
In 1987 Dennis and I met Anita at the AATG annual meeting in Berlin.
In 1992 I was a guest participant at the AATG annual meeting in Baden-Baden.
The other two ladies are  Mercedes and Dagmar from the AATG team.
I visited Anita on my USA trip in May 2016 and she took me to Philadelphia and to Marlton, New Jersey, where she lives. We also went to the AATG headquarters in Cherry Hill. It was great fun to meet Anita after so many years.
DSC01119.JPG - 568,2 KB
Anita, Hans and Tom Voltaggio in 2016 in New Jersey


dagmar AATG helene

And this is the boss:
Helene Zimmer-Loew
She's an excellent dancer .....




zinell2 (175K)
Dr. H.O.Zinell

urkunde (396K)
vergrößern
DSC02159.JPG - 379,5 KB
HOZ mit Ehefrau Ruth bei der SPD-Wanderung 2016
Ich habe ihn einmal den "Rommel der Region" genannt .......
Dr. Herbert O. Zinell war von 1990 bis 2011 Oberbürgermeister von Schramberg , der kleinsten "Großen Kreisstadt" Baden-Württembergs.
Wir kennen uns seit über dreißig Jahren, als er noch ein aktiver JUSO und ich im SPD-Kreisvorstand war.
Inzwischen hat er in drei Wahlen (1990,1998 und 2006) mit Bravour den OB-Sessel von Schramberg (als zweiter SPD-Mann nach Roland Geitmann) erobert und verteidigt.
Zusammen mit der Lauterbacher haben wir versucht, die strukturschwache Gemeinde Lauterbach durch eine Eingemeindung mit dem Mittelzentrum Schramberg zu verschmelzen. Herbert Zinell war ein fairer und aufgeschlossener Vertragspartner, leider hat die Mehrheit der Lauterbacher Bürger im Bürgerentscheid am 1. März 1998 anders entschieden.
Am 15. Januar 2006 stimmten 61% der Tennenbronner Wähler für eine Eingemeindung ihres Dorfes nach Schramberg.
Nach der Landtsagswahl von 2011 mit dem Votum für eine Grün-Rote Landesregierung unter Winfried Kretschmann wurde HOZ in das von Reinhold Gall (SPD) geführte Innenministerium als Ministerialdirektor berufen. Er war als Amtschef Stellvertreter des Ministers und für rund 30,000 Beschäftigte zuständig.
Diese Berufung war zugleich eine Anerkennung seiner großartigen Leistung als Stadtoberhaupt von Schramberg in den letzten 21 Jahren.
Seit der Landtagswahl von 2016 ist HOZ im Ruhestand und kann an den SPD-Rentnerwanderungen in und um Schramberg teilnehmen. Die Stadt Schramberg ernannte HOZ am 2. Juli 2011 zum Ehrenbürger. (siehe links)
HOZ ist ein kompetenter und gradliniger Politiker, der mit seiner Schlagfertigkeit und seinem Mutterwitz an Manfred Rommel erinnert.

Deshalb ...... (siehe oben)


Franz Baumann - der Mann bei der UNO

Er war mein Schüler und legte 1973 das Abitur am Schramberger Gymnasium ab. Er wurde SPD-Mitglied und ist bis heute dem Ortsverein Schramberg treu geblieben.
Er hat bei der UNO Karriere gemacht und brachte es bis zum Beigeordneten Generalsekretär sowie Sonderberater für Umweltfragen und Friedensmissionen, bis er zum Ende des Jahres 2015 in den (vorläufigen) Ruhestand trat.
Seit einigen Jahren haben wir freundschaftlichen Kontakt. Franz besuchte uns vor und nach Christas Tod, ich kümmerte mich um sein Erscheinungsbild in der Wikipedia und las mit Interesse seine teilweise sehr kritischen Beiträge über die jüngsten Entwicklungen bei der UNO.
Im Frühjahr 2016 besuchte ich die Familie Baumann-Gibson zum Auftakt meiner USA-Reise in Bronxville nördlich von New York. Ich habe diese Woche sehr genossen. Neben Ehefrau Barbara Gibson, die ebenfalls UNO-Diplomatin ist, gibt es auch Tochter Hannah (Jahrgang 2000).
Alles weitere über Franz in der Wikipedia hier
franz1.jpg - 102,6 KB franzb1.JPG - 85,4 KB
bier.jpg - 112,4 KB Franz3.JPG - 25,8 KB
Bier mit dem Lehrer und das erste Moped
more friends and partners
Emma Dagmar Ursula home